Wir bewahren ihre Gedanken über Freiheit

Das digitale Freiheitsarchiv lädt dazu ein, eigene Beiträge und Materialien hochzuladen. Hier werden die vielfältigen Freiheitsvorstellungen des Jahres 2024 gesammelt, dokumentiert und archiviert!

Link zum Archiv demnächst auf dieser Seite

Eine Frau balanciert gestapelte Bücher auf ihrem Kopf und hebt die Hand, vielleicht in einer Geste des Gleichgewichts oder der Präsentation, vor einem Hintergrund mit Bücherregalen, unterlegt von farbigen, transparenten Bändern in Grün.
Zwei Kinder liegen rücklings auf einem Netzspielgerät und schauen entspannt nach oben, umgeben von einem transparenten Band in Grün, was auf Spiel und Freiheit hindeuten könnte.

Bestandsaufnahme Freiheitsbegriff

Ein Foto vom Meer, das sich am Horizont verliert. Das Porträt einer verfolgten Wissenschaftlerin im Exil. Ein Tagebucheintrag kurz nach dem Mauerfall. Es gibt nicht die eine Freiheit, keine allgemeingültige Definition. Das, was wir unter Freiheit verstehen, setzt sich aus dem zusammen, was wir darüber denken, wie wir danach handeln und welche Bilder wir dafür finden. Und zwar im stetigen Austausch miteinander. Tragen Sie mit ihrem individuellen Eintrag dazu bei »Freiheit« greifbar zu machen!

Eine öffentliche digitale Sammlung von allen für alle

Die leicht zugängliche digitale Plattform macht das Hochladen eines Beitrags für das Freiheitsarchiv bequem von ihrem persönlichen Endgerät aus möglich. So wird ihr Beitrag digital archiviert und steht damit auch der Öffentlichkeit zur weiteren Nutzung zur Verfügung.
Fahrgäste in einem U-Bahn-Wagen halten sich an Haltegriffen fest, einige blicken in Richtung Kamera, durchzogen von einem transparenten, farbigen Band in Grün.